This is getting big: 10 Millionen Dollar für’s Computer-Zocken

Während am Dienstag Millionen Menschen auf der Welt den Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen den WM-Gastgeber Brasilien im Fernsehen verfolgten, wurde rund 10.000 Kilometer vom Halbfinal-Spielort Belo Horizonte Geschichte geschrieben. In der Key Arena in Seattle hat „The International 2014“ begonnen.

Ein internationales Turnier, bei dem die Teilnehmer das PC-Game Dota 2 von Valve spielen. Ein Turnier, bei dem am Ende 10 Millionen US-Dollar an die Spieler ausgezahlt werden. Ein Turnier, bei dem das Sieger-Team (fünf Mitglieder pro Mannschaft) rund 4,8 Millionen Dollar erhält – rund 900.000 Dollar pro Spieler. Zum Vergleich: Für den Einzug ins Finale der Fußball-WM bekamen die Spieler der deutschen Mannschaft 150.000 Euro.

Noch nie wurde annähernd so viel Geld für ein Computerspiel-Turnier gezahlt. Noch nie bekam E-Sport diese Aufmerksamkeit. Allein das Finale verfolgten über 1 Million Menschen. This is getting big…